• Countdown

  • CtK wir kommen es geht los!
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    1.595
    Gestern:
    1.382
    Gesamt:
    1.965.555
  • Benutzer & Gäste
    86 Benutzer registriert, davon online: 3 Gäste
 

>>Willkommen Bei -]Create to Kill[- Wir wünschen euch viel Spaß beim Besuch unserer Homepage!***<<



psd-resources
AndysKinoBlock







>>Create to Kill News<< » Neuer CSGO Server mit 1.6 Maps
>>Create to Kill News<<

Neuer CSGO Server mit 1.6 Maps
19.08.2017 - 18:06 von -]CtK[-]GALAXY[-


Ab heute haben wir einen neuen Server mit einer festen IP.

Nicht nur das viele old Style Maps bekannt aus 1.6 wurden mit aufgespielt.

ob aldi, sunny, piranesi oder chateau auf wunsch machen wir gerne weitere Maps die Ihr wollt auf den Server.

Also zockt mit uns zusammen

62.104.169.166:27015 S H I B B Y<< GER >>www.ctk-clan.com<<

Euer CtK Team
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
>>Counter-Strike News<< » Bauarbeiten
>>Counter-Strike News<<

Bauarbeiten
19.08.2017 - 12:56 von -]CtK[-]Simita[-


In Den nächsten Tagen wird unser CSGO Server umgebaut.

Wir sind dabei Den Server Anbieter zu wechsel, da unser aktueller Anbieter uns keine Statische IP zur Verfügung stellen kann haben wir uns dazu entschlossen zu wechseln.
Wenn der neue Server steht und alles läuft, bekommt ihr hier natürlich ein update dazu zusammen mit der neuen IP.

Hintergrund
Bis her war es so, Wenn ein kritischer Fehler am Server aufgetreten ist, musste er komplett neu eingerichtet werden und das hatte zur folge das eine neue IP her musste.
Mit dem Anbieter wechsel wird es um einiges einfacher, sowohl für euch als auch für uns.

UPDATE
So server läuft aber es sind noch einpaar bugs, bitte habt geduld es wird alles gefixt.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
>>HalfLife News<< » Half-Life kommt nach 19 Jahren vom Index
>>HalfLife News<<

Half-Life kommt nach 19 Jahren vom Index
03.05.2017 - 15:07 von -]CtK[-]Simita[-


Der 1998 erschienene und wegweisende Egoshooter Half-Life fliegt vom deutschen Index. Nach fast zwei Jahrzehnten können Spieler hierzulande endlich unzensiert als Gordon Freeman in den Kampf gegen die Xen ziehen.

Laut Schnittberichte.com ist das Videospiel Half-Life vorzeitig vom Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) gestrichen worden. Der 1998 erschienene Egoshooter aus dem Hause Valve kam in Deutschland anfangs zwar ungeschnitten auf den Markt, wurde aber kurz nach Verkaufsstart auf den Index gesetzt und war damit für heimische Spieler nur über Umwege zu haben. In der zensierten Fassung mit einer Altersfreigabe ab 16 Jahren kam es zu einigen gravierenden Zensurschnitten: Protagonist Gordon Freeman kämpft anstatt gegen menschliche Soldaten gegen Roboter, Blut fehlt völlig, getötete Gegner lösen sich langsam auf und getroffene Zivilisten setzen sich kopfschüttelnd auf den Boden. Dadurch verlor die epische Geschichte um den Brechstangen schwingenden Wissenschaftler deutlich an Immersion, Spielverlauf und Schwierigkeit änderten sich dadurch teilweise sogar.

Wenn ein Spiel auf dem Index der BPjM landet, darf es nicht öffentlich beworben oder ausgestellt werden, selbst die Berichterstattung darüber ist untersagt. Nach 25 Jahren wird diese Indizierung aufgehoben, sie besteht also nicht dauerhaft. Publisher können außerdem bei der BPjM eine vorzeitige Streichung beantragen, frühestens geht dies aber erst nach zwei Jahren auf dem Index. Nach zehn Jahren wird bei einer Beantragung einer Neuprüfung im einfachen Verfahren entschieden. Bei den Spielen Doom, Max Payne und Resident Evil 2 haben die Rechteinhaber von dieser Ausnahmeregelung in der Vergangenheit Gebrauch gemacht.

Von der Aufhebung profitieren neben Half-Life (1998) auch Half-Life: Source (2004) und die Collector's Edition von Half-Life 2 (2004)

Update: Mittlerweile findet sich "Half-Life Uncensored" als eigener Zusatzinhalt von Half-Life auf Steam. Wer bereits die (geschnittene) Steam-Version von Half-Life besitzt, kann den Zusatzinhalt einfach herunterladen. Dadurch wird die bisherige, gewaltgeminderte Version des Spiels durch die Uncut-Version ersetzt. Dieser Prozess kann nicht rückgängig gemacht werden. Der gespeicherte Spielfortschritt soll beim Aktivieren der unzensierten Version nicht verloren gehen.


Quelle: http://www.pcgameshardware.de/Half-Life-Spiel-5175/News/Indizierung-aufgehoben-nach-fast-20-Jahren-1226725/
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
>>Software News<< » Resident Evil 7: Schon jetzt zwei DLCs angekündigt, zeitexklusiv für PS4
>>Software News<<

Resident Evil 7: Schon jetzt zwei DLCs angekündigt, zeitexklusiv für PS4
01.02.2017 - 22:35 von -]CtK[-]Simita[-


Resident Evil 7: Schon jetzt zwei DLCs angekündigt, zeitexklusiv für PS4

Resident Evil 7 - Biohazard: Zwei DLCs angekündigt
Wer von Resident Evil 7 Biohazard nicht genug bekommt, der kann schon bald wieder nach Louisiana, denn Capcom hat zwei DLCs angekündigt, die im Laufe des Februars erscheinen werden. Beide sind Teil des Season Passes oder der Deluxe Edition.

Resident Evil 7 Biohazard ist seit rund einer Woche erhältlich und nun hat Capcom die Veröffentlichung der ersten beiden Zusatzinhalte angekündigt. Mit "Verbotenes Filmmaterial 1" und " Verbotenes Filmmaterial 2" kommen zwei zusätzliche Spielszenarien in das Hauptspiel. Außerdem wird es pro Volume einen zusätzlichen Extra-Modus geben, der es den Spielern erlauben soll, noch tiefer in die schreckliche Horror-Welst von Louisiana einzutauchen.

"Verbotenes Filmmaterial 1" erscheint dabei bereits am 31. Januar für PlayStation 4 - wie Resident Evil 7 Biohazard selbst komplett ungeschnitten. Der DLC enthält die folgenden Spielmodi:

Schlafzimmer: Findet einen Weg aus einem verschlossenen Raum - Marguerite Baker darf euch dabei nicht erwischen, wie ihr euch aus dem Bett geschlichen habt.

Albtraum: Wehrt euch gegen Gegnerwellen und überlebt bis zum Morgengrauen.

Extra-Modus - Ethan muss sterben: Ein von den Videobändern und Hauptstory separater knallharter Spielmodus (keine PSVR-Unterstützung).
"Verbotenes Filmmaterial 2" erscheint am 14. Februar für PlayStation 4. Der DLC enthält die folgenden zwei Szenarios und einen neuen Modus:

21: Zocke um deine Gliedmaßen und dein Leben in einem tödlichen Glücksspiel von Lucas Baker.

Töchter: Erlebe die Baker-Familie wie sie vor den tragischen Ereignissen aus Resident Evil 7 Biohazard wirklich waren.

Extra Modus - Jacks 55. Geburtstag: In einem Rennen gegen die Zeit müsst ihr in diesem skurillen Modus Jack mit tonnenweise Essen vollstopfen. Auch dieser Extra Modus ist separat von den Videobändern und der Hauptstory (keine PSVR-Unterstützung).

Beide Zusatzinhalte werden am 21. Februar auch für PC und Xbox One veröffentlicht. Darüber hinaus folgt im Frühjahr 2017 folgt eine weitere Episode der Geschichte. Sie wird kostenlos zur Verfügung stehen und eine neue, separate Handlung abseits des Dramas, das sie als Ethan Winters erleben durften, enthüllen. Die Inhalte Verbotenes Filmmaterial 1, Verbotenes Filmmaterial 2 sowie die zusätzliche Story-Episode sind ebenfalls Teil des Season Pass und der Deluxe Edition des Spiels.


Quelle PCGH:DE
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
>>Hardware News<< » Neues Smartphone von Nokia?
>>Hardware News<<

Neues Smartphone von Nokia?
19.01.2017 - 16:25 von -]CtK[-]Simita[-


Wie die russische Seite Worket "exklusiv" ohne Angaben von Quellen berichtet , wird es unter dem Namen Nokia bald wieder ein neues High-End-Smartphone geben. Der Nokia-Ableger und Inhaber der Markenrechte HMD Global wird dieses Modell mit der Bezeichnung P1 angeblich im Rahmen des Mobile World Congress 2017 (MWC) Ende Februar vorstellen. Das Smartphone soll überwiegend auf dem im vergangenen Jahr veröffentlichten Sharp Aquos Xx3 basieren (s. Abb.), jedoch über verbesserte Hardware verfügen..

Dazu zählt angeblich unter anderem ein IGZO-Display mit 5,3 Zoll und 120 Hz sowie Gorilla Glass 5. Im Inneren soll ein Snapdragon-835-SoC von Qualcomm gepaart mit 6 GByte Arbeitsspeicher werkeln, während es beim Festspeicher Varianten mit 128 und 256 GByte geben soll. Bei der größeren Speicherausstattung soll das Gehäuse auf Keramik setzen, während die kleinere Version angeblich über eine Glasrückseite und einen Metallrahmen verfügt. Zudem soll je nach Ausführung IP57 respektive IP55 als Schutzart gegen Wasser und Staub mit an Bord sein.

Wie auch beim Sharp Aquos Xx3 soll auf der Rückseite eine 22,6-Megapixel-Kamera mit Zeiss-Objektiv sitzen. Für die Stromversorgung soll ein Akku mit 3.500 mAh und Schnellladefunktion sorgen. Darüber hinaus soll außerdem ein Ultraschallfingerabdrucksensor dabei sein und als Betriebssystem das aktuelle Android 7.0 Nougat dienen. Preislich sollen 800 US-Dollar für das 128-GB-Modell und 950 US-Dollar für die 256-GB-Variante aufgerufen werden. Ob sich die Informationen bewahrheiten, wird sich aber voraussichtlich erst zum MWC 2017 Ende Februar herausstellen. Allerdings wird bereits seit einiger Zeit die Rückkehr von Nokia in den Smartphone-Markt erwartet .

Quelle PCGH.de
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
>>Hardware News<< » Spekulationen: Intel-CPU mit Radeon-Technik
>>Hardware News<<

Spekulationen: Intel-CPU mit Radeon-Technik
07.12.2016 - 10:39 von -]CtK[-]Simita[-


Laut einem Gerücht haben AMD und Intel ein neues Lizenzabkommen geschlossen, das es Intel erlauben soll, Radeon-Grafiktechnik in eigenen Prozessoren zu verwenden. Das könnte bedeuten, dass Grafikkerne in neuen Intel-CPUs auf AMD-Technik basieren - oder es könnte auch nur ein Abkommen sein, mit dem Intel sich patentrechtlich absichert, nachdem eine Vereinbarung mit Nvidia bald abläuft.

Die Quelle des Gerüchts ist Kyle Bennett, der Gründer und Leiter der bekannten Webseite, der schon vor einigen Monaten über entsprechende Verhandlungen berichtet hatte. Wie er nun im Forum von HardOCP schreibt, wurden die Gespräche erfolgreich abgeschlossen und erlauben es Intel, Radeon-Technik in eigenen Prozessoren zu verwenden. Intel sei aber nicht daran interessiert, dass dies publik wird.

Aufgrund der guten Kontakte von Kyle Bennett geht auch Forbes davon aus, dass es für die Aussagen eine zuverlässige Quelle geben muss. Allerdings muss ein Abkommen zu Radeon-Techniken zwischen AMD und Intel nicht unbedingt bedeuten, dass in kommenden Prozessoren tatsächlich ein Radeon-Grafikkern steckt.

Intel hat bereits ein ähnliches Abkommen mit Nvidia, das vor allem dazu dient, die von Intel selbst entwickelten Grafikkerne rechtlich abzusichern. Dieses Abkommen läuft anscheinend im März 2017 aus, sodass es sich bei der Vereinbarung mit AMD einfach nur um einen Ersatz handeln könnte. AMD würde dann wie zuvor Nvidia eine Abschlagszahlung von wohl rund 200 Millionen US-Dollar erhalten, doch an der Grafiktechnik in Intel-Prozessoren würde sich kaum etwas ändern.

Die andere, weniger wahrscheinliche und trotzdem wesentlich spannendere Möglichkeit wären natürlich Intel-CPUs mit Radeon-Grafikkern. Doch wie Forbes schreibt, würde sich Intel damit von AMD anhängig machen und AMD würde den bisherigen Vorteil für die eigenen APUs aus der Hand geben.

Wenn AMD dafür aber andererseits eventuell eine Gebühr für jeden verkauften Intel-Prozessor erhalten würde, wäre das finanziell wohl trotzdem interessant. Bisher gibt es aber keine offiziellen Reaktionen von AMD oder Intel zu den Gerüchten


Quelle: http://www.pcgameshardware.de/
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (54): (1) 2 3 weiter > Newsarchiv
  • Like Facebook

  • Laberecke

  • Bitte einloggen um hier schreiben zu können.
     
    Papst^^ Infos einsehen
    moin moin Fr
     
    -]CtK[-]GALAXY[- Infos einsehen
    moinsen
     
    viNo! Infos einsehen
    Mahlzeit
     
    -]CtK[-]Xedo[- Infos einsehen
    Servus bin halb wieder on
     
    Iceman Infos einsehen
    aaaaaaay guuuuuude
     
    -]CtK[-]GALAXY[- Infos einsehen
    moje
     
    -]CtK[-]popshop[- Infos einsehen
    guten tag
     
    -]CtK[-]Ape[- Infos einsehen
    Schönes WE euch allen CtK
     
    -]CtK[-]GALAXY[- Infos einsehen
    hooojoooo
     
    -]CtK[-]Ape[- Infos einsehen
    WOCHENENDE!!!!! Juhu Juhu Juhu